Erfolgsgeschichte Grundlehrgang physikalische Therapie (GPT)

sechs Personen stehen in einem Raum mit Maske und manche halten ein Papier in der Hand

Seit den 60iger Jahren werden im Berufsförderungswerk Düren sehbehinderte und blinde Menschen auf die Ausbildung zum Masseur/med. Bademeister und Physiotherapeuten erfolgreich vorbereitet. Im Laufe der Jahre wurden vor allem die Unterrichtsmethoden immer wieder modernisiert und angepasst. Die letzte Anpassung fand während der Corona-Pandemie 2020/2021 statt. Alle Unterrichtsinhalte wurden auf einer Lernplattform zur Verfügung gestellt. Selbst der Sportunterricht fand per Videokonferenz statt.

Im Grundlehrgang physikalische Therapie wird in kleinen Gruppen – mit maximal acht Teilnehmenden – biologisches und medizinisches Basiswissen, u. a. Anatomie und Physiologie, vermittelt. Neben den theoretischen Inhalten spielen Sport, Bewegung und Entspannung sowie viele Praxiseinheiten eine bedeutende Rolle. Kommunikation im Umgang mit Patienten steht neben PC-Sicherheit als weiterer Baustein im Stundenplan. Das gemeinsame Lernen stärkt das Gruppen- und Gemeinschaftsgefühl und bildet ebenfalls eine gute Basis für die Ausbildung im Berufsförderungswerk Mainz. 

95 Prozent aller GPT-Teilnehmenden beenden den Kurs erfolgreich und starten somit gut vorbereitet ihre Ausbildung zum Masseur/med. Bademeister oder Physiotherapeuten.