Neun Teilnehmende in Landesverwaltung 2021

24 Jahre nach Start der ersten Landesqualifizierung im BFW Düren schließt heute im Jahre 2021 der teilnehmerstärkste Kurs ab. Neun Teilnehmende verlassen nun das BFW und nehmen ihre Tätigkeit in der Landesverwaltung auf.
Obwohl Corona den Präsenzunterricht in der Hälfte der vergangenen achtMonate unmöglich gemacht hat, waren die Lehrgangsergebnisse mit den abschließenden Prüfungen sehr erfreulich. Dies ist auf das vorbildliche Engagement der Dozenten im Distanzunterricht, die große Disziplin der Teilnehmenden zu Hause und die stabile vom BFW eingerichtete Online-Unterrichtsplattform zurückzuführen.
„Zwar war der Unterricht zu Hause sehr gut organisiert und die Dozenten haben intensiv mit uns am Stoff gearbeitet, aber den Live-Unterricht im Klassenverband vor Ort im BFW kann er nicht gänzlich ersetzen“, war der einheitliche Tenor der Teilnehmenden.
In der abschließenden praktischen Prüfung am 30. April präsentierten sich alle Teilnehmenden in TOP-Form: „Es hat Spaß gemacht diese Prüfung abzunehmen. Alle Ressorts können sich auf die neuen Mitarbeiter freuen“, bemerkte der Prüfungsausschuss-Vorsitzende, Wilfried Karden, am Ende.
Auch die Dozenten und das Team waren sich einig, dass man die gemeinsame Zeit im Haus und im Klassenraum vermisst hat, aber man hofft, dass zumindest eine kleine Feier nach der „Corona-Zeit“ stattfinden kann.
Alle Teilnehmenden wissen schon, an welchen Arbeitsplatz sie in der Landesverwaltung gehen werden und sind sehr gespannt, was im Arbeitsalltag auf sie zukommen wird.

Wenn Sie sich auch für die Landesqualifizierungsmaßnahme interessieren:
https://www.im.nrw/landesqualifizierung-mehr-stellen-fuer-menschen-mit-behinderung